29. September 2014

Steigende Zahl von Flüchtlingen fordert koordiniertes Handeln

Der Landkreis Mansfeld-Südharz hat auf die steigende Anzahl von Flüchtlingen mit der Bildung einer „Lenkungsgruppe Flüchtlinge“ reagiert. Diese traf sich auf Initiative von Landrätin Dr. Angelika Klein am Montag (29. September 2014) zu ihrer ersten Zusammenkunft. Ausgangspunkt für die Einrichtung dieses Gremiums ist die steigende Zahl von Asylbewerbern, die dem Landkreis durch das Land zugewiesen werden. So wuchsen die monatlichen Zuweisungen im 2. Halbjahr 2014 auf etwa 50 Personen. Derzeit sind 661 Flüchtlinge im Landkreis untergebracht. Die Unterbringung und Betreuung wird durch den Verein „Pegasus Sachsen-Anhalt e.V“ im Auftrag des Landkreises – in der Regel dezentral in Wohnungen – organisiert. Mehr ...

http://www.mansfeldsuedharz.de/media/presse/pressemitteilungen/pm_wipperliese_270814.pdf